…so, fettich eingeschweisst und mit Zinkspray geschützt. Nebenbei noch die Originalfarbe „Borgward Korallenrot“ nachmischen lassen und probe gesprüht (noch ein wenig auf der rechten Seite auf dem Sicherungskastenblech zu erkennen), passt!

Die aufgearbeiteten Batteriehaltebleche liegen parat, die zu ergänzenden Bohrungen für einige Motorrraumkabel etc. sind angezeichnet, das Stehblech ist entrostet und mit Rostumwandler behandelt. Dann noch ein paar abgerostete Haltelaschen ergänzen…aber das wird wohl erst im Frühjahr passieren.

Wünsche schöne Feiertage und einen Guten Rutsch. Guter Vorsatz für 2015, die Seite bekommt englische Untertitel, da ich vollkommen überraschend für mich Follower aus über 12 weiteren Ländern, darunter Australien, Thailand, Malaysia ….habe. Vielen Dank für Euer Interesse, das ist toll!

Merry Christmas everybody and a happy new year. New year´s resolutions, this side will be in english, too, because to my surprise the side has follower from over 12 countries, like Australia, Thailand, Malaysia and many more. Thank you for your interest, it´s awesome!.

…hier bereits eingesetzt. Ein Abdeckblech auf dem linken Stehblech wurde notwendig, da schon Durchrostungen vorhanden waren. Fehlt nur noch das Blech unter dem Sicherungskasten und der Lüftung, links, mit den Hauptkabeldurchführungen….

….so, nach langer Zeit geht`s  weiter. Die Brüstung oben musste ergänzt werden, vorher natürlich immer mit Rostumwandler und Zinkspray behandelt. Das neue Batterieblech ist eingeschweißt, ebenso ein Stück im Stehblech.Das Brüstungsabdeckblech muss komplett in leichter Runde nachgedengelt und eingeschweisst werden……

Oldtimer-Restaurierungstagebuch